Montag, 25. Oktober 2021

25-10-2021 Montagsstarter 43/21

 Zwar spät, aber noch in time - mit Antetannis Fragen und Satzfragmenten zum Montag..

❶ So schnell kann ein vergnüglicher Nachmittag in angenehmer Gesellschaft vergehen.

❷ Demnächst kann ich hoffentlich das neue E-Bike abholen °hibbel°.

 Gemeinsam mit dem Mann möchte ich dann gerne lange Touren fahren.

❹ Und selbstverständlich habe ich mir schon Gedanken gemacht, wohin: am alten Kanal entlang, nach Bamberg, den 5-Flüsse Radweg und viele weitere Touren in den näheren und weiteren Umgebung.

❺ Für mein Radglück benötige ich dann lediglich noch eine dünne Mütze für unter den Helm (kann ich aber selbst nähen).  

❻ Ich freue mich aber auch auf das Treffen mit C. morgen zum schwimmen, bzw. Aqua joggen.

 Diese Woche habe ich die Fertigstellung und den Versand der beiden Adventskalender für Ravelry geplant und außerdem steht/stehen Mittwoch noch die Grippe-Impfung im Kalender. 




Sonntag, 24. Oktober 2021

24-10-2021 Wochenrückblick 42/21

  1-Lesen/Vorlesen: Am Kindle nach wie vor Outlander, auf den Ohren grade der neue Gamache, der sich schon nach den ersten Minuten als sehr spannend (und ganz anders als gewohnt) darstellt.

Und ganz klassisch als Papierbuch: Die Honigtöchter

2-Musik: Radio und die Sportplaylist bei selbigem ;-)

3-TV: Nachrichten, die Maus, Terra X heute nicht (dafür die Tage in der Mediathek) und vor dem Tatort bin ich grade geflüchtet, da ich ihn granatenschlecht finde! 

4-Erlebnis: die 30km Radtour mit dem E-Bike - locker flockig - und daher - klare Kaufempfehlung! Und  mit etwas Glück kann ich das Schätzchen schon kommende Woche abholen.
Ansonsten - der erste Abend wieder "unter Menschen" - und es fühlt sich nach wie vor skurril und unwirklich an. Ich fühle mich nach wie vor daheim oder draussen - und mit nur sehr wenigen Menschen oder alleine sehr viel wohler, als mit vielen Menschen um mich rum (auch wenn ich davon den Großteil nicht mal kenne).
Und last not last - die Beerdigung am letzten Dienstag - einerseits grauenvoll, andererseits von der Pastoralreferentin einfühlsam und liebevoll gestaltet und tröstlich, wieviele Menschen gekommen sind um gemeinsam mit uns von meinem Papa Abschied zu nehmen!

5-Glück: Sonnige Herbsttage zu schätzen wissen - nicht tun müssen, nichts müssen - einfach nur "sein" - das tut grade sehr, sehr gut!
 
6-Erkenntnisse:
Ob sich das unter Erkenntnisse ablegen lässt? Keine Ahnung...
Ich denke so oft an meinen Papa - was er zu diesem oder jenem gesagt hätte, was er hier oder da gemacht hätte, warum ich so feige war (ja, das ist leider die einzige Beschreibung) und nach dem Urlaub im September nicht nochmal bei ihm und meiner Mama war, warum meine Mama nie gesagt hat, dass ich nochmal kommen soll (mir wurde bei jedem Telefonat vermittelt, es geht ihm gut und nicht, dass es ihm von Woche zu Woche schlechter ging)... Aber das sind wohl Dinge, die ich nun mit mir alleine ausmachen muss.... 

7-Genuss: Herbstspaziergang heute, die Pasta alla Puttanesca gestern abend, der Rotwein, das Ausschlafen heute 

8-Web-Fundstücke:
Vinschgauer - via Plötzblog
Salzpeelings mit Orange und Grapefruit von Utas Glück

9-Hobbies: Immer noch das Top, das Minimuscheltuch, die Dahlien ausgegraben

10-Und sonst so?: das E-Bike lange probegefahren und °gekauft°, viel gebacken (backen ist meine Krisenbewältigung...)




Montag, 18. Oktober 2021

18-10-2021 Montagsstarter 42/21

 Und wenn ich schon dabei bin, kommt der Montagsstarter von Antetanni gleich hinterher:

❶ Am einfachsten wäre es, sich unter der Bettdecke zu verkriechen und die Welt sich selbst überlassen - aber das ändert halt auch nichts.

❷ Dann könnte ich andererseits aber auch keine schönen Dinge tun und erleben.

 Findest du, dass das egoistisch ist? Mag sein, aber auch wenn ich hier die ganzen Tag im Tal der Tränen und Selbstvorwürfe wandle, bringt mir das meinen Papa und die verlorene Zeit nicht wieder zurück!

❹ Und? Hast du auch schon die Sommerklamotten gegen die Herbst/Wintergarderobe getauscht?

❺ Gestern habe ich mit dem Lieblingsmann einen langen Spaziergang im Wald gemacht und (mal wieder) festgestellt, dass bei uns im Wald die Vogelhäuschen Hausnummern haben ;-)  

❻ Wenn morgen die Beerdigung vorbei ist, dann kann ich hoffentlich wieder ein Stück mehr abschließen.

 Ich freue mich auf die Probefahrt des E-Bikes am Donnerstag, habe nur den ganz normalen Kram zu erledigen und dann freue ich mich am Wochenende auf einen Besuch in der Therme (wenn es nicht so voll ist...)




17-10-2021 Wochenrückblick (41/21) und Waldspaziergang

 Hui, der letzte Wochenrückblick ist schon etwas her, aber vielleicht finde ich ja wieder rein - mit etwas abgewandelten Kategorien - je nach Bedarf:

 1-Lesen/Vorlesen: Sowohl auf dem Kindle, als auch auf den Ohren je einen Band der Outlander-Saga, da kommt im November der nächste Teil und ich hab da mittlerweile ein paar Erinnerungslücken.

Auf den Ohren: Noch einen Teil Outlander (Das flammende Kreuz), aber am Donnerstag gibt es den neuen Gamache (vorbestellt ist er schon, diese Hörbücher sind nach wie vor immer ein Genuss!)

2-Musik: Radio und die Sportplaylist bei selbigem ;-)

3-TV: Nachrichten, die Maus, Terra X, Jeremy Clarkson mit der Farm und (ebenfalls sehr lustig, auch wenn man mit Autos so gar nix am Hut hat) The Grand Tour Specials

4-Erlebnis: Tja, der letzte Wochenrückblick war über den Besuch meiner Eltern, nachdem mein Papa aus der Reha kam. Letzte Woche ist mein Papa verstorben - es war am Ende für beide Seiten eine Quälerei und ich bin einerseits froh, dass er gehen durfte, andererseits unendlich traurig, dass er einfach nicht mehr da ist (auch wenn er das die letzen 4 Monate auch schon nicht war...). Nicht mehr anrufen können und ihn etwas fragen können, nicht mehr bei (unendlich langen Ausführungen seinerseits) die Augen verdrehen können, nicht mehr im Keller mit ihm fachsimpeln können - all das geht nun nicht mehr. 

5-Glück: Mein Papa durfte zu Hause gehen, keiner der Ärzte wollte ihn auf Biegen und Brechen in eine Klinik einweisen, alle haben respektiert, dass er zuhause gehen darf.
Glück auch, dass ich eine Hausärztin habe, die zuhören kann und nicht lange gefackelt hat, als ich heulend vor ihr saß und mich einfach hat reden und weinen lassen.
Glück ist auch, wenn man Freunde hat, mit denen man auch einfach mal Schweigen kann und man sich nicht immer erklären muss.
 
6-Erkenntnisse:
1: Man kann sich ablenken soviel man will, irgendwann holt einem das Gefühl und die Trauer doch ein. 

7-Genuss: Ob das unter Genuss fällt, ist Ansichtssache - aber es tat gut, keine Termine zu haben, ausschlafen zu können (wenn ich denn mal schlafen konnte) und niemandem Rechenschaft abzulegen, was ich denn grade tue und warum. 
Der gestrige, lange Waldspaziergang mit dem Liebsten

8-Web-Fundstücke:
Hirseporridge (wird auf jeden Fall mal probiert, die morgendlichen Temperaturen sind ja mittlerweile entsprechend)
Aus den Jeans meines Papas möchte ich mir eine Erinnerungsdecke nähen!
Und einige Leseknochen sollen auch noch entstehen - ich mag die Füllwatte hier endlich weg haben... Und Reststoff gibt es hier ja auch in Hülle und Fülle.
Gedanken zu Trauer und den Umgang damit

9-Hobbies: Immer noch das Top, die Granny Decke wurde letzte Woche fertig, gestern habe ich ein Minimuscheltuch angefangen (was ich aber nochmal Anfang muss, da hat sich ein Fehler eingeschlichen), der Garten wurde (größtenteils) winterbereit gemacht und ein bisschen Sport habe ich auch geschafft. 

10-Und sonst so?: Ich war mit dem Lieblingsmann E-Bikes probefahren (also für mich) - der Arbeitgeber bietet ab sofort bikeleasing an und ja... Donnerstag darf ich mir das ausgeguckt Rad für 3-4 Stunden leihen um mal die Arbeitsstrecke damit zu fahren (dafür ist es gedacht) und mal zu kucken, wie ich damit zurechtkomme.
Ich habe mit einen °guten Plan° gekauft - die App nutze ich schon einige Zeit, nun möchte ich meine Gedanken (meistens höchst unspektakulär!) zu Papier bringen




Mittwoch, 13. Oktober 2021

12-10-2021 12 aus 12 im Oktober

 Noch immer ist es unwirklich und noch immer schwer zu glauben und zu verstehen... Was hilft ist alltägliches, normales - und damit auch die 12 aus 12.

Für Grüntee ist es grade zu ungemütlich, daher gab es zum Frühstück den Oolong mit Orange vom Teewicht

Und passend dazu ein warmes Porridge aus der original Porridge-Tasse 

Vor Corona musste man bei Frau Doktor im engen Treppenhaus warten (bei akuten Dingen gilt: wer zuerst da ist, kommt zuerst dran), nunmehr darf/muss man draußen warten - hat den Vorteil, dass man wenigstens nicht ständig angehustet wird.

Nach dem ich weiß nicht wievielten Versuch aufgegeben und die Hotline bemüht - und schnell und unkompliziert geholfen bekommen.

Was mir der Blick und der Sitzplatz wohl sagen wollen? (Sorry, ich bin °nur° fürs Füttern und bespaßen zuständig)

Schonmal den ersten Schwung nicht winterharter Pflanzen nach drinnen geholt

An Stofftaschentüchern herrscht auf absehbare Zeit wohl kein Mangel mehr :-(

Den LM zum Teil verwertet und aufgefrischt

Der verwertete Teil steckt hierdrin: Donnerstagabend gibt es Pizza 

Der favorisierte Essig wenn es um Linseneintopf geht

Es ist Häkeldeckenzeit auf dem Sofa

Und ein bisschen anspruchsloses TV - immerhin, der ein oder andere Lacher und einige schöne Bilder von Schottland: Lochdown (auch wenn man mit Autos nix am Hut hat, klare Guck-Empfehlung)

Das waren meine 12 von 12 im Oktober - mehr davon gibt es (wie immer) bei Frau Kännchen.


Montag, 11. Oktober 2021

11-10-2021 Montagsstarter

 Seit langer Zeit mal wieder…

Aber immer noch mit den Vorgaben von Antetanni:


❶  Noch ein paar mehr Sonnentage könnte ich mir gut vorstellen.

❷ Viele Orte, Städte, Länder sind ist einen Besuch/eine Reise wert. Ich kann mich tatsächlich grade nur schwer auf einen bestimmten Ort festlegen.

 Innereien (von Leber abgesehen) esse ich nur ungern, bzw. gar nicht.

❹ Pudding ist selbstgemacht am besten.

❺ Es reicht nicht, zu wollen, man muss auch etwas dafür tun…

❻ Es ist ein(e) große(s/r) Erleichterung, dass mein Papa am Wochenende gehen durfte, es war gegen Ende für alle eine große Qual.

 Ich freue mich überhaupt nicht auf die Beerdigung, habe noch einiges davor zu erledigen und dann fängt die eigentliche Arbeit mit aussortieren, weggeben, wegwerfen erst an. Mein Papa war ein leidenschaftlicher Sammler und für fast alles gibt es bestimmt noch eine Verwendung.




Montag, 6. September 2021

06-09-2021 Montagsstarter 36/21

 Wenn ich schonmal am Montagvormittag am Rechner sitze, muss man das ausnutzen ;-)

Und deswegen kommt hier gleich der Montagsstarter von Antetanni:


❶ Nächste Woche, nächste Woche? Oder doch eher diese Woche? Egal wie - ich muss diese und nächste Woche noch arbeiten und am kommenden Wochenende wird leider auch ein Spätdienst im Dienstplan stehen.  

❷ Allerdings ist das Ding mit der Wechselschicht und der Wochenendarbeit für mich jetzt kein Problem, dafür freue ich mich immer mal wieder über freie Tage unter der Woche und lange, freie Wochenenden.       

 Ich kann gut: Pläne umwerfen! Ich halte es da ein bisschen mit John Lennon: °Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bis, andere Pläne zu machen°.   

❹ Diese Woche möchte ich gerne an die Nähmaschine!!!!.

❺ Mit den Händen etwas tun ist der Ausgleich für meine Büroarbeit und die Arbeit im Labor.  

In meiner Jugend hatte ich eine chronische Erkrankung - daher sah meine Jugend etwas anders aus, als die der meisten anderen...

 Diese Woche habe ich keine Termine nach der Arbeit geplant und außerdem steht/stehen außer dem schon erwähnten Spätdienst Freitag und Samstag nichts im Kalender.  

Montag, 16. August 2021

16-08-2021 Montagsstarter 33/21

 Und nun noch der Montagsstarter von Antetanni:


❶ Hunde mag ich dann, wenn ich sie kenne - vor unbekannten Hunden, vor allem die großen Rassen, hab ich dann doch sehr viel Respekt und mag sie am liebsten angeleint und mit entsprechendem Sicherheitsabstand.

❷ Bei gutem Eis werde ich schwach und mag es am liebsten in der Waffel - im Eisbecher ist mir oft zuviel Schnickschnack dabei.    

 Wenn wir da keine Alternativen finden, wird es mit dem Klima irgendwann dunkelduster aussehen… 

❹ Es wächst zwar dieses Jahr nicht alles, so wie ich mir das gewünscht hätte, aber immerhin der Großteil darauf bin ich stolz. 

❺ Zu viel Chilli mag ich als Gewürz nicht. 

❻ Mal sehen, ob das Wetter bis Samstag wieder sommerlich wird, da ist die Poolparty geplant und ein bisschen Poolwetter wäre da schon eine feine Sache...

❼ Diese Woche freue ich mich auf die Verabredung mit der Freundin morgen, habe nur ein bisschen was für Samstag zu erledigen und dann freue ich mich auf einen, hoffentlich entspannten Samstag mit Freunden.


 

15-08-2021 Wochenrückblick 32/21

 1-Lesen/Vorlesen: auf dem Kindle ein Bericht über einen Trailwanderer, der den Israel National Trail gewandert ist - sehr schön zu lesen und wesentlich weniger theatralisch als die Version von Cheryl Strayed (Der große Trip)Zwischendurch gab es noch das ein oder andere unspektakuläre Büchlein auf dem Kindle und in Papierform lese ich grade die Biographie der Apnoetaucherin Anna von Boetticher: In die Tiefe

Auf den Ohren: Band 3 der Drachenschwestern... 

2-Musik: Radio

3-TV: Nachrichten und das, was bei den Eltern daheim so nebenbei lief

4-Erlebnis: Der Besuch bei meinen Eltern, 8 Wochen nach der Hirnblutung meines Papas (der seit Mittwoch wieder daheim ist) und es ist einfach - unbeschreiblich. Mein Papa ist ein Pflegefall, meine Mama ist alleine und ob das alles so funktioniert, wie sich das wer-auch-immer gedacht hat, wage ich nach diesem Wochenende sehr zu bezweifeln. Ich habe quasi Dauerbauchschmerzen, wenn ich an die Situation daheim denke und es macht mich kirre, dass ich nichts tun kann... Und nein, ich kann nichts tun- ich bin 200km weit weg, habe einen Job, den ich nicht im Home Office erledigen kann und - das wichtigste - meine Mutter möchte das auch nicht (was ich einerseits verstehen kann, andererseits.. nun ja, nicht) und das muss ich wohl akzeptieren, auch wenn es mir nicht schmeckt und schlaflose Nächste bereitet. Man wird sehen, wie es weitergeht.

5-Glück: Ein paar schöne Sommertage gehabt und das Gewitter gestern abend hat trotz Hagel keine bleibenden Schäden hinterlassen.
 
6-Erkenntnisse:
1: Keine tiefgreifenden Erkenntnisse diese Woche - lediglich die Erfahrung, dass man die Entscheidung anderer Menschen akzeptieren muss, auch wenn man das so gar nicht nachvollziehen kann.

7-Genuss: Die Sonne im Garten, das Bad im Pool und das Eis beim Besuch in der Stadt - und endlich wieder Sonnenbrillengläser ohne Kratzer.

8-Web-Fundstücke:

9-Hobbies: Immer noch das Top, ein Windspiel habe ich gehäkelt, und die Granny Decke hat ein paar Reihen bekommen und der Garten wurde vom Unkraut entfernt.

12-08-2021 12 aus 12 im August

Der Frühstücksgrüntee funkelt so schön in der Sternchentasse

Ein Blick auf die Terrasse - noch alles da :-)

Katze müsste man sein....

Immerhin, der Friedhof hat schon seine Pforten geöffnet und ich habe einen ruhigen und sehr blumigen Weg zum Büro

Urlaubssehnsucht beim aktuellen Bildschirmschoner

Nach einigem Papierkramabarbeiten erstmal einen Kaffee 

In der Pause dann Gedankenspiele über die Gartenbepflanzung nächstes Jahr

In selbigem angekommen, festgestellt, dass vom Pflücksalat schon die Hälfte fehlt (mittlerweile ist da gar nix mehr) - Schneckenkorn mag ich nicht streuen wegen den Igeln im Garten und ein Netz habe ich (noch) nicht - also gibt es den erst vom Jahr entweder Ruccola (der wächst wie blöd) oder gekauften Salat... 

Der Wilde Wein erfreut sich großer Beliebtheit bei Bienen, Wespen und Hornissen

Und wenn schon die großen Gurken nicht mehr mögen, dann eben die Kleinen :-)

Happy Birthday, Mama - wir stoßen aus der Ferne auf Dich an!

Gute Nacht!

Das waren meine 12 von 12 im August - mehr davon gibt es (wie immer) bei Frau Kännchen.